Fünf Supermodels 1988 schwarz/weiß by Peter Lindbergh

Peter Lindbergh – Schöpfer der Supermodels

Peter Lindbergh war einer der einflussreichsten Modefotografen der letzten vierzig Jahre. Er revolutionierte die Art der Modefotografie, dabei stand für ihn das Berufsbild Fotograf nicht einmal an erster Stelle.

PETER LINDBERGH

Peter kam 1944, damals mit dem Namen Brodbeck, in Leszno, Polen zur Welt. Seine Familie wurde schon bald vertrieben, wodurch die riesigen Fabrikgebäude und kahlen Schornsteine Duisburgs Schauplatz seiner Kindheit wurden. Nach dem Volksschulabschluss begann Peter, mit vierzehn Jahren, eine Lehre zum Schaufensterdekorateur bei Karstadt. 

„Das war für mich zu der Zeit das künstlerischste was ich mir vorstellen konnte.“- Peter Lindbergh

 

 

Mit achtzehn zog es ihn in die Hauptstadt, wo er an der Kunstakademie Abendkurse belegte. Kurz darauf studierte er die freie Malerei an der Kunsthochschule in Krefeld. Nach dem abgeschlossenen Studium war er sich einer Sache sicher, die freie Malerei war nichts für ihn. Also verbrachte er zwei Jahre mit Trampen und lebte von der Hand in den Mund, bis er mehr durch Zufall, mit sechsundzwanzig Jahren, eine Ausbildung zum Fotografen startete.

Nach der Ausbildung machte er sich selbstständig und eröffnete ein kleines Fotoatelier. Fünf Jahre lang spezialisierte er sich ausschließlich auf Werbefotografie und hatte schon einige große Kampagnen, innerhalb Deutschlands, in der Tasche. Mit einer vierzehnseitigen Modestrecke in der Zeitschrift „Der Stern“ erlangte er internationale Aufmerksamkeit. Seine Auffassung von Mode war damals unbeeinflusst und intuitiv, er verstoß gegen die Normen und stieß dabei auf fruchtbaren Boden. Somit erhielt er auch seinen ersten internationalen Auftrag für die Zeitschrift Marie Claire. Darauf hin ging seine Karriere als Modefotograf steil Berg auf und innerhalb der nächsten 10 Jahre war er nicht mehr aus der Branche wegzudenken.

CHARAKTER STATT OBERFLÄCHLICHER SCHÖNHEIT

Sechs junge Frauen, stehen lachend und mit, durch den Wind, zerzausten Haaren, vor der Kamera. Alle sind lediglich mit einem schlichten, weißen Hemd bekleidet.

Dieses Bild war die  Schöpfung der Super-Models.

Die Mädchen auf dem Bild sind, Estelle Lefebure, Karen Alexander, Rachel Williams, Linda Evangelista, Tatjana Patitz, Christy Turlington.

Damals waren sie junge hübsche Mädchen, die menschlicher Kleiderständer für Modeschöpfer, unter zentimeterdickem Make-up und auffälliger Schneiderkunst, spielten, bis Peter Lindbergh sie, mit dem Vogue Cover von 1988, aus dem Schatten der Modestücke zerrte und sie unter minimalsten Einsatz von Make-up in ausdrucksstarke, charakterlich interessante Frauen verwandelte. 

„Jemand ist nur schön, wenn er auch eine Persönlichkeit hat.“-Peter Lindbergh

Lindbergh gelang es den Fokus vom Kleidungsstück auf die Person, die dieses trug, zu lenken. Models wurden Dank ihm zu Berühmtheiten und bekamen ihren eigenen Marktwert.

ERFOLGSREZEPT?

Wenn man den Namen Peter Lindbergh hört denk man meist an schwarz/weiß Fotografie, kontrastreiche Portraits oder melancholisch arrangierte Modefotografie. Lindbergh selbst schreibt seinen Arbeiten aber keinen einheitlichen Stil zu und wenn man ihn nach Gründen seines außergewöhnlichen Erfolges fragt, kann er sich diesen selbst kaum erklären.

„Ich habe mir immer viel Mühe gegeben und versucht nicht in die Clichés zu verfallen.“- Peter Lindbergh

Aber nicht nur seine Arbeiterdisziplin, oder der Mut zu Neuem machten ihn so einzigartig, es waren vor allem die engen Bindungen und freundschaftlichen Beziehungen zu den Models.

 

„Ich glaube, dass sie nur den Glanz in den Augen haben, wenn sie das Gefühl haben, dass du sie magst, dass du sie nicht wie etwas behandelst, was man mietet um es zu fotografieren.“ -Peter Lindbergh

FAZIT

Nicht nur gute Bilder machen einen zum erfolgreichen Fotografen. Soziale Kompetenz und der Spaß am Fach sind ausschlaggebend.

Peter Lindbergh hat seine Berufung zum Beruf gemacht und schaffte es mit respektvollem Umgang und persönlichen Beziehungen mit seinen Models die Welt der Mode eigenhändig umzukrempeln. 

Am 3. September 2019 verstarb Peter Lindbergh im Alter von 74 Jahren.