Agentur gründen – Schritte zur Selbstständigkeit

Ein eigene Agentur führen davon träumen viele. Selbstständig zu sein, sich seine Arbeitszeiten selbst einteilen und sich kreativ voll ausleben können. Agenturen gibt es dort draußen wie Sand am Meer aber was gehört überhaupt dazu, ein eigenes Unternehmen zu führen und worauf solltest du achten?

Auf Branche spezialisieren

Die Frage ist erst mal in welchen Geschäftsbereichen du dein Wissen und Können mittels einer Agentur anbieten willst. Die Geschäftsidee ist daher der erste und wichtigste Schritt bei der Gründung einer eigenen Agentur. Warst du schon davor als Freelancer im jeweiligen Marktfeld tätig? Hast du dir bereits ein Netzwerk potentieller Kunden aufgebaut, lohnt sich die Überlegung ein eigenes Business zu starten. In der Regel macht es auch mehr Sinn, nicht alle Agenturleistungen gleichzeitig anzubieten sondern sich auf Teilgebiete zu spezialisieren. Kunden setzen lieber auf Spezial-Agenturen weil diese darin meist Experten sind.

Team zusammenstellen

Als Einzelunternehmer eine Agentur zu gründen ist möglich, wenn man dann auch schnell Mitarbeiter findet. Da sich dies manchmal länger ziehen kann als man denkt, ist es meist sinnvoller sich ein Gründungsteam zusammen zu stellen. Such dir Leute die Erfahrung in der Branche haben. Dies gibt dir die Möglichkeit, deinen Kunden die beste Betreuung zu bieten und Ihre Wünsche perfekt umzusetzen.

Rechtsform

Als Einzelunternehmer wirst du dich höchstwahrscheinlich für die Rechtsform des Einzelunternehmens entscheiden, da du hierfür kein Startkapital benötigst. Mit mehreren Gründern kann man sich beispielsweise für Rechtsformen wie GbR, GmbH oder UG zu entscheiden. Hierbei muss bedacht werden, dass bei manchen Startkapital benötigt wird und man bei bestimmten Konstellationen auch mit seinem privaten Vermögen haftet. Zusätzlich musst du dich natürlich auch im Handelsregister eintragen lassen und beim Gewerbeamt sowie der IHK melden.

Businessplan

Als Firmengründer solltest du dir auch immer einen Businessplan zurechtlegen. Die gründliche finanzielle Planung ist der Schlüssel zur erfolgreichen Selbstständigkeit. Berechne genau welche Kosten anfallen werden und lass einen Puffer für unerwartete Ausgaben.

Kosten die anfallen können:
  • Gründung, Genehmigung, Lizenzen
  • Büroeinrichtung
  • Beratungskosten
  • Laufende Betriebskosten
  • Personal, Steuern, Versicherung
  • Werbung usw.

Räumlichkeiten und Mitarbeiter

Büro:

Ein Büro ist wichtig wenn du mehrere Mitarbeiter hast und nicht allein arbeitest. Um ein gutes Betriebsklima zuschauen in dem sich jeder wohl fühlt, sind helle Räume mit abgetrennten Arbeitsbereichen und kreativer Dekoration immer gut. Es ist vom Vorteil, wenn deine Firma sowohl für Mitarbeiter als auch für Kunden gut erreichbar ist.

Mitarbeiter:

Willst du deinen Kunden das breite Gebiet an Leistungen anbieten, dann ist es unerlässlich sich um passende Mitarbeiter umzusehen. Hol dir evtl. Hilfe bei der Suche nach den richtigen Leuten, denn die Besten der Besten zu finden ist oft garnicht so leicht. Eine erfolgreiche Agentur lebt von motivierten, engagierten Mitarbeitern, die die eigenen Firma zum Erfolg bringen wollen.

Kunden generieren

Zu guter Letzt ist es natürlich von oberster Priorität, Kunden zu finden, welche die eigenen Leistungen in Anspruch nehmen. Ohne Kunden keine erfolgreiche Firma, daher sind passende Marketing-Maßnahmen sehr wichtig. Durch starke Konkurrenz muss man sich Kunden hart erarbeiten und diese mit höchster Qualität überzeugen um sie auch bei sich halten zu können. Kontakte zu haben und Leute die einen positiv weiterempfehlen ist hier das A und O.

 

Du siehst also es ist garnicht so wenig Arbeit die auf einen zukommt, wenn man sich für ein eigenes Business entscheidet. Doch wenn du dir von Anfang an einen gut strukturierten Plan zurecht legst, die richtigen Leute an deiner Seite hast, und weißt auf was du achten musst, dann bist du schon auf einem richtig guten Weg. Auch die URBAN & UNCUT hat diese ganzen Schritte schon durchlaufen. Wenn wir es geschafft haben, könnt ihr das auch und vielleicht können wir ja das nächste große Projekt zusammen stemmen!